L
L
L
Lutz
Live
Land
Der Souverän ist die Macht!
Natürlich hilft keiner.  Deutschland ist ein  dagegen - Land ,  ich  aber  stehe für [!] Wert e und  Selbstbewusstsein ! Artikel  L W 1 - 1 7 - 0 4 - 01 Das ist jetzt  aber  keine(!) Herumheulerei. Das entwickelte  sich doch seit  J ahrzehnten ! Die Menschen hier schauen  inzwischen  doch  sogar  ungerührt  live - Morden  in der  Öffentlichkeit zu , es wird nicht geholfen . D agegen ist es  dann  doch  schon  äußerst uncool, für Werte  und Selbst bew usstsein zu  sein ! I ch  schaltete A n zeigen, war  in  F oren  ak t i v ,  w ar auf Facebook .  N ein, dabei hilft keiner, macht niemand m i t. Es wird hierbei bestimmt auch  nicht geholfen, weil  Deutsch land ja  ganz anders tickt,  ganz ander e Interesse n  hat:                           Die Lust der Deutschen am Live - Mord ist doch an sich schon  einmal  e xtrem  beschämend und nur, weil z u letzt kein Live - Mord  mehr war, die Menschen  d azu änd e rten s ich doch nicht . Ich m üsste  meiner Tochter inzwischen ja sagen: Meide belebte  Plätze, belebte Bahnen, alles wo viele  Menschen sind, die  Wahrscheinlichkeit steigt mit jedem anwesenden Menschen, dass  dann brutale Schläger dabei sind, die alles um  sich töten, auch  dich. Und die Menschen um dich  herum sehen zwar auch diesen  Mord, aber Live sind Morde doch irgendwie schon  viel  intere ssanter , sie werden auch bei dir  nichts unternehmen. Geh  nur in dunkle Ecken, einsame Waldstücke usw., nichts wo  Menschen hingehen, denn wenn dir unter deinen Mitmenschen  etwas geschieht, hilft dir keiner. In der Einsamkeit sinkt aber die  Wahrscheinlichkeit, dort auf verrückte Totschläger zu treffen. In etw a: Öööö yyyy , ein Live - Mord und ich darf dabei sein  – na ja, schon  echt goil. Na ja, dass Blut spritzt zwar nicht so schön wie im Fernsehen ! Und im Fernsehen wird auch nicht so  unwirklich  herumgejammert,  na ja  - da wird  auch  viel schneller  und fotogener  gesto rben  – na ja,  so Live  sind ´s doch eben  nur Laien . Aber!  Na ja,  Fernseh - Mord e sind  zwar  sch o n natürlicher als l ive - Morde ,  a ber  diese sind doch schon die  echte  Krönung. Na ja,  eben ein live - Ha ppening. W irklich jämmerlich ist es  je doch, wenn unsere angeblichen Werteinstitutionen: Z.B. Kirchen, Bundespräsident usw. nichts,  aber auch gar nichts vernehmlich dazu sag t en  – Morde vor  m assenhaft untätigen Zeugen ? Ist doch wurscht  – scheißegal  – zur Tagesordnung. Das ist  offensichtlich  gar kein erhaltenswerter  Wert für die se „ Werteinstitutionen “ !  Und immer wieder. Das ist das Volk  mit seinen Interessen  …… ich  stehe dagegen für Werte und Selbstbewusstsein . Das passt  einfach nicht, da wird nicht geholfen. Im Zentrum Deutschlands, auf dem belebten Alexanderplatz ( nur  ide ell, die  H auptstadt /B erlin ist das Zentrum und dort ist der  belebte Alexanderplatz das Zentrum vom Zentrum ) geschieht in  der Öffentlichkeit vor Dutzenden, vermutlich sogar hunderten  Zeugen, ein Mord und die  Leute interessierte vermutlich nur, ob  i hr Handy auch noch genug Saft zum Filmen hat. Ohne jede Polemik  – mich  e rinnert das an …… an …… an …… da  war doch einmal etwas mit sechs Millionen  getöteten Menschen und da bemerkte auch keiner etwas davon ? Mit dem Verfolgungsapparat damals war das Weggucken ja noch  verständlich, aber heute?  Jetzt soll auch bloß keiner mit sechs Millionen sind doch nicht mit  so wenigen vergleichbar kommen. Das wäre nur die typische  deutsche Denkweise in Maßen und Zahlen. Denn wenn sie selber  kurz vor der Tötung stehen würden , wäre es ihnen  - gelinde  gesagt - sowas von scheißegal, ob mit ihnen gleichzeitig nun  k einer oder sechs Millionen sterben. Es geht  nämlich  um Tote,  nicht um Zahlen , jeder Tote  alleine  ist sch on die  100% . Und  – ganz ehrlich - wenn ich es mir aussuchen  müsste(!), würde ich es  sogar bevorzugen, mit 50 anderen Menschen zusammen  „gestorben zu werden“, als irgendwo in der Öffentlichkeit, begafft  von den vielen Zeugen, denen bei echten Toten endlich einmal  wieder ein wohlig - warmer Schauer über den Rücken läuf t. Ich st e he für Werte  an s ich  und Selbstbewusstsein . Aber, nicht  einmal der Wert Leben ist dem Souverän eine Bewegung Wert ,  da  soll ich auf massig Unterstützung hoffen? D as ist Deutschland, man guckt  nur  zu und verträumt die  Situation . Ein  traumatisierter , zaudernder, zagender Souverän, dem zum  Essen fast noch der Löffel in den Mund geschoben werden muss.  Ein Souverän, der lieber inhaltslos fernsieht, oder der sich gleich  ganz betrinkt und bekifft. Das kann doch nichts werden. Hier geht es  e inzig  nur um d ies en Souverän, der  scheinbar  gänzlich  unbeteiligt vor sich h e r dämmert .  Es geht hier nur darum, Deutschland hilft und bekennt sich nicht.  Entweder,  der deutsche Souverän lullert vor sich hin und wählt  zur  Selbstz üchtigung  die Kanzlerin von  viel en Jahren ungelöster  Eurokrise,  die Kanzlerin der AfD - Gründung, d er Kanzlerin  eines  Europas voll e r ne uer  Mauern und Zäune,  der Kanzlerin einer  schlei c henden S parere nteignung, Frau  Merkel um sich selber zu  kasteien, oder e r hängt kollektiv vor der Glotz e und fiebert  sehnsüchtig dem Ergebnis entgegen, wer wohl d ie nächste  Superstar - Eintagsfliege wird. Deutschland ist gemeinsam zu traumatisiert sich kraftvoll zu  bekennen . Ich käme gar nicht auf die Idee, hier etwas für diese Ideen zu  erwarten. Dabei wäre es so einfach ein starker Souverän  voller  Selbstbewusstsein  zu werden! Verantwortlich: Dr. h.c.  der christlichen Lebenshilfe  Lutz Gutowski FOTO: M. E., Pixelio (kostenlos)